ZURÜCK NACH OBEN

Baubeginn für Windpark Jettingen-Scheppach/Zusmarshausen: Die vento ludens GmbH & Co. KG realisiert ihr bisher größtes Projekt

 

 

Meldung vom Donnerstag, 2. April 2015

Der größte Windpark der vento ludens GmbH & Co. KG steht kurz vor Baubeginn: Der Windpark Jettingen-Scheppach/Zusmarshausen mit acht Windenergieanlagen vom Typ Nordex N117/2400 und einer Gesamtnennleistung von 19,2 MW wird für ca. 10.000 Haushalte Strom liefern. Der Windpark soll im Frühjahr 2016 vollständig in Betrieb gehen.

 

Am Dienstag, den 07. April 2015 beginnt das Unternehmen mit der Realisierung des Windparks, welcher sich im Scheppacher Forst befindet, nördlich der Bundesautobahn A8 zwischen Zusmarshausen und Burgau. Um die Windverhältnisse an diesem Waldstandort optimal nutzen zu können, werden Nordex-Windenergieanlagen mit einer Nabenhöhe von 141 m errichtet.

 

Wie bereits im Dezember 2014 angekündigt, wird die vento ludens allen Interessierten Termine für Baustellenbesichtigungen anbieten. Diese Termine sollen über den Bauablauf des Vorhabens und den Fortschritt auf der Baustelle informieren und werden über den gesamten Bauzeitraum angeboten. Dies bietet auch die Gelegenheit eines offenen Dialogs und für Fragen rund um das Thema Windenergie, die vom Projektteam gerne beantwortet werden. Erstmals soll eine Baustellenbesichtigung am bundesweiten "Tag der erneuerbaren Energien 2015" am 25. April 2015 durchgeführt werden. Die genauen Termine werden auf der Homepage bekannt gegeben.

Zu Beginn werden die notwendigen Wegebaumaßnahmen hergestellt, bevor im Sommer der Fundamentbau einsetzt. Die Turmmontage ist dann ab Herbst vorgesehen. Drei der acht Windenergieanlagen werden im Gemeindegebiet Jettingen-Scheppach, die weiteren fünf im Gemeindegebiet Zusmarshausen errichtet.

 

Mit dem Bau des Windparks Jettingen-Scheppach/Zusmarshausen leistet die vento ludens einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der Windenergie in Bayern sowie zu einer nachhaltigen Energieerzeugung. Darüber hinaus ist der Windpark das bislang größte Projekt der Unternehmensgeschichte und somit ein wesentlicher Bestandteil des Portfolios.